Star Wolves 2 im Retro-Test: Gameplay und Lösungstipps

Star Wolves 2 erschien 2006 als Nachfolger des Klassikers Star Wolves. Während der erste Teil für einigen Spielspaß sorgte, hat der zweite Teil trotz der Neuerungen einige Schwächen. Zwar ist er als eigenständiges Spiel gedacht, doch wirkt er mehr wie ein Addon, das auf den Vorgänger aufbaut. Ebenso bereitet der schnell steigende Schwierigkeitsgrad Einsteigern Probleme. Damit Sie dennoch die Missionen bewältigen, finden Sie ein paar kleine Tricks, die Ihnen weiterhelfen.

Das Gameplay

Star Wolves 2 stammt aus dem Hause Frogster Interactive, dem Entwickler des Mmorpg Spiels Runes of Magic. Als Kopfgeldjäger kämpfen Sie sich in Echtzeit-Schlachten durch das Weltall. Im Gegensatz zum ersten Teil, bei dem Sie im Kampagnenmodus von Mission zu Mission gelangten, dürfen Sie relativ frei durch das Universum reisen und entscheiden, welche Haupt- sowie Nebenquests Sie annehmen.

Sowohl Spielern des ersten Teils als auch Neueinsteigern werden nach einiger Zeit die mangelnde Abwechslung auffallen. So sammeln Sie bestimmte Questgegenstände ein, kämpfen gegen Piraten und Außerirdische und unternehmen langatmige Reisen durch das Weltall, die trotz der beschleunigter Schiffgeschwindigkeit eine Weile dauern. Trotzdem punktet das zweite PC-Spiel mit der Charakterentwicklung, bei der die Spieler mit Erfahrungspunkten neue Fertigkeiten kaufen und so den Charakter individuell gestalten.

Außerdem ist bei den Kämpfen taktisches Vorgehen gefragt, ohne dass Sie größere Schlachten nicht überstehen. Daher besteht die Möglichkeit, Söldner gegen Bezahlung in Ihre Dienste zu stellen.

Tipps für Star Wolves 2

Eine Komplettlösung für das Spiel ist nicht erforderlich, da die Quest immer nach den gleichen Prinzip ablaufen, zum Beispiel nehmen Sie eine Mission an. Fliegen mit Hilfe der Karte zu dem angegebenen Ort und besiegen eine bestimmte Anzahl an Piraten oder sammeln Gegenstände ein. Allerdings gibt es wenige Cheats, mit denen Sie in Star Wolves 2 mogeln. Zum Beispiel machen Sie versteckte Schiffe sichtbar oder werden unverwundbar.

Hierzu geben Sie in Star Wolves 2-Ordner in die Datei Game und öffnen sie mit einem Editor. Nun ersetzen Sie die Null bei DebugMode=0 durch eine 1 und speichern ab. Danach öffnen Sie im Spiel mit der Umschalt- und ^-Taste das Cheat-Menü. Tippen Sie g_cheats 1 ein, um die Cheattasten freizuschalten. Zum Beispiel schießen Sie mit T auf Ziele, die die Kamera anvisiert, zerstören mit Y das sichtbare Schiff und lassen die Raumflotte mit I unverwundbar werden.

Mit dem Befehl g_showinvisible 1 werden Ihnen alle versteckten Schiffe auf der Karte angezeigt. Bei diesen Tipps sollten Sie jedoch bedenken, dass ein Teil des Spielspaßes durch Cheats verloren geht.